Baumeisterverband Zürich/Schaffhausen: RIESCO-Lehrgang für Flüchtlinge

Der Baumeisterverband Zürich/Schaffhausen und Hotel&Gastro formation haben zusammen den RIESCO-Lehrgang Bau entwickelt, um Flüchtlinge aus dem Kanton Zürich auf eine Berufslehre vorzubereiten.

Übung macht den Meister

Baumeister
Kurszentrum Effretikon
Sekretariat
Alteffretikerstrasse 44
8307 Effretikon

Der erste Lehrgang startete im August 2016 mit 13 Teilnehmenden. Auf die elfmonatige Ausbildung im Baumeister Kurszentrum Effretikon folgt ein vierwöchiges Praktikum in einem Baubetrieb im Kanton Zürich. Neben der praktischen und theoretischen beruflichen Basisausbildung umfasst der Lehrgang Deutschlektionen sowie die Unterrichtsblöcke zu Themen wie Werte und Normen im Schweizer Arbeitsmarkt (Einhalten von Regeln, Pünktlichkeit, Leistungsansprüche), Lerntechnik oder Bewerbungsprozess.

Berufliche Basisqualifizierung

Der Baumeisterverband Zürich/Schaffhausen unterstützt mit dem Projekt RIESCO Bau den Kanton Zürich, Flüchtlinge für eine Lehre im Bauhauptgewerbe gezielt vorzubereiten.

Die berufliche Basisqualifizierung in RIESCO Bau deckt ein breites Spektrum ab: Zum Beispiel Pläne lesen und erklären, Planvorgaben umsetzen, Mauerwerk oder Schalungen erstellen oder Geräte selbständig bedienen. Besonders wichtig sind sicherheitstechnische Aspekte: Vorschriften auf der Baustelle umsetzen, persönliche Schutzausrüstung verwenden, Gefahren beschrieben oder Arbeitsgerüste gemäss Vorschriften erstellen, aber auch Lasten heben und tragen oder Leitern verwenden.

Übertritt in die berufliche Grundbildung

Am Ende des Lehrgangs sollen die Teilnehmenden die fachlichen Grundqualifikationen der Maurerbranche geübt und vertieft haben sowie für den Eintritt in den Arbeitsmarkt bereit sein. Sie schliessen den Kurs mit Zertifikaten ab und verfügen dann auch über ein komplettes Bewerbungsdossier. Ziel von RIESCO Bau ist der nahtlose Übertritt in die berufliche Grundbildung Baupraktiker/in EBA (2 Jahre) oder Maurer/in EFZ (3 Jahre).

Hotel&Gastro formation

Die Aus- und Weiterbildungsinstitution Hotel&Gastro formation, die von GastroSuisse, hotelleriesuisse und Hotel&Gastro Union getragen wird, hatte 2006 im Auftrag des Staatssekretariats für Migration (SEM) den Lehrgang RIESCO für die Gastronomie- und Hotelleriebranche entwickelt und dann in den Kantonen Luzern und Zürich umgesetzt.

2013 folgte, in Zusammenarbeit mit Schweizerischen Technischen Fachschule Winterthur, der Lehrgang RIESCO Automobil- und Gebäudetechnik. Die Lehrgänge stehen anerkannten Flüchtlingen und vorläufig Aufgenommenen offen; die Ausbildungskosten übernimmt der Kanton, der auch für die Vorselektion der Teilnehmenden zuständig ist.

Interessiert? Nehmen Sie Kontakt mit den Projektverantwortlichen auf!

Pflichtfelder