Analyse der Informationsangebote und -kanäle im Bereich frühe Kindheit

Das Schweizerische Rote Kreuz und das Büro BASS haben im Auftrag des Bundes eine Analyse der Informationsangebote im Bereich frühe Kindheit durchgeführt. Die Ergebnisse liegen vor.

© SEM

Die staatlichen Akteure auf Bundesebene (Staatssekretariat für Migration SEM, Bundesamt für Gesundheit BAG und Bundesamt für Sozialversicherungen BSV) haben eine Analyse der zielgruppengerechten Informationsangebote und -kanäle im Bereich frühe Kindheit, Gesundheit, Erziehung und frühe Förderung in Auftrag gegeben.

Das Ziel des Mandats bestand darin, die bestehenden Informationsangebote und -kanäle zu analysieren, die sich an sozioökonomisch benachteiligte Zielgruppen (mit und ohne Migrationshintergrund) richten, und die sich auf die Themen Schwangerschaft, Geburt, Gesundheit sowie frühe Förderung beziehen. Die Analyse soll als Grundlage für Massnahmen dienen, um bestehende Informationslücken zu schliessen und die Zugänglichkeit der bestehenden Informationsangebote für die Zielgruppen zu verbessern.

Die beteiligten Bundesstellen, welche diese Studie in Auftrag gegeben haben werden prüfen, wie sie die im Bericht formulierten Empfehlungen auf nationaler Ebene umsetzen können.

Interessiert? Nehmen Sie Kontakt mit den Projektverantwortlichen auf!

Pflichtfelder